Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 >

Ein wundervolles Wochenende ist zu Ende - Jubiläum 2017

308308308308308



Kein bisschen älter, aber doch geschafft. Und alle sind glücklich und mehr als zufrieden. Warum? Wir feierten vom 15.-17. September 2017 am Fort Deckstein ausgiebig das 70jährige Bestehen unseres Stammes. Und viele Ehemalige, Freunde, Förderer und Gemeindemitglieder nahmen teil!

Die ersten Gäste waren schon früh zur Morgenrunde am Samstag dabei und konnten aktiv ins Stammesleben eintauchen. Dann läuteten Sambarhythmen von Pinha Colon den Geburtstag weit hörbar ein. Bei der offziellen Eröffnung blickten unsere Stammesvorsitzenden Julian Dierlich und Michael Kurth zurück auf 70 Jahre Stammesgeschichte, die auch in der großen Jurtenburg zu sehen war.

Die Bezirksbürgermeisterin von Köln-Lindenthal, Helga Blömer-Frerker, und Kaplan Jasson Ramirez Cubillo aus unserer Gemeinde St. Stephan gratulierten und bedankten sich für das umfangreiche Engagement vor Ort und in der Gemeinde. Grußworte des Bundesvorstands der DPSG und von Generalvikar Dr. Dominik Meiering des Erzbistums Köln rundeten neben eines Briefes aus Brasilien - aus unserer Partnergemeinde Pedro Segundo, den offiziellen Teil ab. Im Anschluss hatten Kinder der Wölflings-, Jungpfadfinder-, Pfadfinder- und Roverstufen die ehrenvolle Aufgabe den Geburtstagkuchen anzuschneiden.

Die Kölsche Band "Lupo" sorgte für einen weiteren musikalischen und stimmungsvollen Höhepunkt - ebenso wie unsere Stammeslilie, welche mit Kinder, Jugendlichen, Leitern, Ehemaligen und Gästen dargestellt wurde.
Die Eucharistiefeier mit Pfarrer Thomas Iking setzte einen ruhigen Schwerpunkt und nach dem gemeinsamen Essen trafen sich alle zum Lagerfeuerabend.

Berichtet wurde über unsere Feier unter anderem schon auf katholisch.de oder im Kölner Wochenspiegel. Bilder werden auch bald in unserer Galerie zu sehen sein.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Jubiläums beigetragen haben! Bei der Organisation, mit Kuchen- und Salatspenden, durch Bilder und Texte, beim Auf- und Abbau und einfach während der ganzen Zeit durch ihre Hilfe und ganz besonders auch durch ihren Besuch bei uns!

(ju - 17.09.17)


70 Jahre Pfadfinder in Köln-Lindenthal – Älter werden wir später

307



Man mag es kaum glauben. Es ist schon 70 Jahre her, dass unser Pfadfinderstamm gegründet wurde. 1947 trafen sich die ersten Jugendlichen, damals noch unter dem Namen „Kreuzritter“.
Am Samstag, 16.09.2017, werden wir deshalb im Beisein unserer Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker den Geburtstagskuchen anschneiden und den ganzen Tag bei Musik und Action ordentlich feiern. Abgerundet wird unsere Feier durch einen Gottesdienst unter freiem Himmel. Wo? Unsere Geburtstagsfeier findet auf der Wiese vor dem Fort VI am Decksteiner Weiher, unweit der Teufelsschlucht statt. Wir freuen uns auf viele Stammesmitglieder, Eltern, Ehemalige und Freunde, die mit uns gemeinsam Geburtstag feiern möchten.

(ju - 07.09.17)


Pfingstlager 2017 - #DHC70

306


*PENG* *KNALL* - Und ein plötzliches aufschreien von einem Motor.
Was gerade noch eine ganz normale Runde mit sage und schreibe 83 Pfadfindern war, hat sich im nu verwandelt in die Bühne für den Spektakulären Auftritt von zwei uns noch unbekannten Gestalten. Marty McFly und Doc Brown.
306

Eigentlich wollten die beiden überhaupt nicht zu uns. Zumindest nicht jetzt. Das Ziel ihrer Zeitreise war eigentlich das Stammesjubiläum im September. Leider ist unterwegs der Fluxkompensator kaputtgegangen, der aber unbedingt notwendig ist, um durch Zeit und Raum zu reisen. Der Start ihrer Reise war 1947, das Gründungsjahr unseres Stammes.

Am nächsten Morgen - Der Professor hatte inzwischen genug Zeit, das Problem etwas weiter zu analysieren - Stand fest, wir brauchen Energie!
Um den Fluxkompensator zu Reparieren müssen wir ihn wieder Aufladen.
Kinetische Energie; Kreativenergie; Freundschaftsenergie.

In den Folgenden zwei Tagen haben wir uns also mächtig ins Zeug gelegt, um Doc und Marty bei ihrer Reise in die Zukunft zu unterstützen.

Mit "Capture the Flag", Scoutball" und "British Bulldog" haben wir jede Menge Kinetischer Energie gesammelt. Kreativ wurde es dann etwas später bei den Workshops und so richtig fest zusammengeschweißt hat uns die Waldralley, die uns mit ganz viel "Einhorn" belohnt hat. Die Energieeinheit von Freundschaftsenergie.
306 306 306

Mit der ganzen gesammelten Energie haben wir es dann gemeinsam geschafft den Fluxkompensator wieder ans laufen zu bringen. Doc und Marty haben sich am Sonntag Abend von uns verabschiedet und konnten mit dem DeLorean ihre Reise in die Zukunft fortsetzen.

Zu unserer Überraschung war das aber nicht das letzte, was wir von den beiden gesehen haben. Am Montag morgen haben wir nämlich wieder einen Lautet Knall gehört. Da waren sie wieder und sind zurück in die Zukunft gereist. Für uns war nur eine Nacht vergangen. Doc und Marty haben aber inzwischen das Stammesjubiläum erlebt und sind voller begeisterung und sogar mit einem kleinen Beutel Geschenke wiedergekommen. Man munkelt allerdings, dass die beiden sich unterwegs ein bisschen verfahren haben und Doc während des Jubiläums in Afrika gesteckt hat. Von dem Abenteuer erzählen uns die beiden aber bestimmt im September.

Voller neuer Erinnerung und froh um die tolle Zeit mussten wir uns am Montag dann auch wieder auf den Heimweg machen.
Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion.

306

Ein paar mehr Bilder findet ihr in der Galerie.

(jb - 17.07.17)


Landtagswahl mit Kindern und Jurte

Durch die ganzen Plakate und Flyer scheint die Landtagswahl an keinem vorbeigegangen zu sein. Wobei, was ist eigentlich mit den ganzen Kindern und Jugendlichen?! Viele Themen der Landtagswahl gehen sie doch direkt an, aber wählen darf man erst mit 18.
Die Aktion "U18-Wahl" soll zeigen, dass Kinder und vor allem Jugendliche mitbestimmen wollen und sich auch mit der politischen Lage beschäftigen.

304

Und so wurde am 05.05. die symbolische Landtagswahl für alle unter 18-jährigen durchgeführt, an der wir uns mit Begeisterung beteiligt haben. Wir richteten ein Wahllokal mitten auf unserem Kirchplatz ein, bestehend aus einer Jurte, Tischen, Wahlkabine, Wahlurne, Infoplakaten und Laptop zur Recherche und Wahlomat machen. Dort konnten die Wähler bis 18 Uhr vorbeikommen und ganz wie bei der echten Wahl per Erst- und Zweitstimme für ihren Kandidaten und ihre Partei stimmen.

304

Einige kamen, weil sie bereits im Voraus davon gehört hatten, andere sprachen wir auf der Strasse an und sie ließen sich für die Idee, ihre Stimme geltend zu machen, begeistern. Einige wussten direkt was sie wählen wollten, aber viele nahmen sich auch die Zeit mit uns zu diskutieren, die Auszüge aus den Wahlprogrammen zu lesen, sich nochmal das Prinzip von Erst- und Zweitstimme erklären zu lassen und dann ihr Kreuzchen zu setzen.

304

Am Schluss wurden die Stimmen von uns ausgezählt und über das offizielle Portal der U18-Landtagswahl an die Zentrale weitergegeben.
In 405 Wahllokalen haben über 35.000 Kinder und Jugendliche in ganz NRW ihre Stimme abgegeben. Ziel der Initiative ist es auch das Wahlalter auf 16 Jahre herab zusetzen und das Ganze soll zur Bundestagswahl wiederholt werden.

304

Wenn alles klappt, werden wir auch wieder als Wahllokal mit dabei sein und freuen uns auf noch mehr interessierte Kinder und Jugendliche.

304 304

(ls - 05.05.17)


Post aus der Schweiz

303303



Vor wenigen Tagen haben wir Post aus der Schweiz erhalten. Aber nicht auf dem üblichen Wege und auch nicht die übliche Postkarte. Es war eine sogenannte QSL-Karte vom JOTA im Oktober 2016. Absender war HB9S die Funkstation des World Scout Bureau in Genf. Mit einer QSL-Karte bestätigen die Funkamateure untereinander, dass eine Verbindung zustande gekommen ist. An unserem JOTA-Wochenende, welches mit Unterstützung der DARC Ortsverbände Köln und Pulheim zustande gekommen war, haben wir es geschafft, auch kurz mit der Schweiz zu funken. Unsere Amateurfunkstation hatte für diesen Tag das Rufzeichen DN2KJ, welches auch auf der QSL-Karte notiert ist.

(jb - 27.04.17)


Von neuen Vorständen und neuen Gruppen

305

Der 18.02. war ein ereignisreicher Samstag. Auf unserer Stammesversammlung haben die Gruppen auf ganz unterschiedliche Weise erzählt, was Sie so in dem vergangenen Jahr getrieben haben. Nach ein paar sehr unterhaltsamen Berichten war es dann Zeit für neue Vorstandswahlen.
Niko wurde nach drei Jahren Amtszeit gebührend und reich beschenkt von ihrem Vorstandsposten entlastet und ist zurückgetreten. Daraufhin wurde unser neues Vorstandsmitglied Micha einstimmig in das Amt gewählt.

Damit besteht der Stammesvorstand ab sofort aus Julian Dierlich und Michael Kurth.

Wir sind gespannt auf die nächsten Jahre mit den beiden Jungs als Stammesführung.

305
Nach der Versammlung kam der ganz besondere Teil des Tages, denn die Hochstufung stand unmittelbar bevor.
Wie jedes Jahr wussten die Kinder und Jugendlichen bis zum letzten Moment nicht genau, ob sie hochgestuft werden und in welcher Gruppe sie dann landen, es blieb also bis zum Schluss besonders spannend.

Nach der Hochstufung hatten alle Pfadfinder Zeit sich in ihren neuen Gruppen ein bisschen kennenzulernen, bevor es dann zum gemeinsamen Grillen und gemütlichen Ausklang des Abends ging, begleitet von Feuer und Gitarrenmusik.

Für ein paar Eindrücke des Tages, besucht ihr am besten unsere Galerie.

(jd - 18.03.17)


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 >